Information zum Datenschutz nach Art. 13 DSGVO für Teilnehmende an der Veranstaltung „StuMeTa 2021“

Die StuMeTa ist eine Veranstaltung zu der sich die Teilnehmenden treffen, um fachspezifische Themen zu erarbeiten und sich zu vernetzen.  Es werden personenbezogene und besondere personenbezogene Daten verarbeitet, das bedeutet Daten werden erhoben, gespeichert, verwendet, übermittelt, zum Abruf bereitgestellt oder gelöscht. Der Veranstalter  geht sorgfältig mit Ihren Daten um. Hier finden Sie weitere Informationen zur  Verarbeitung ihrer  personenbezogenen Daten.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung

Deutsche Meteorologische Gesellschaft  e.V.
c/o Institut für Meteorologie/ FU Berlin
Carl-Heinrich-Becker-Weg 6-10
12165 Berlin
Tel.: +49 30 61645050
E-Mail: kontakt@stumeta2021.de

Zweck der Datenverarbeitung

Ihre Daten werden zum Zweck der Organisation und Durchführung der Veranstaltung StuMeTa 2021 verarbeitet. Sofern eine Einwilligung vorliegt, können auch Bild- und Filmaufnahmen für Dokumentation, Öffentlichkeitsarbeit und zu Archivzwecken verarbeitet werden.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Ihre Daten werden auf Grundlage einer Einwilligung gem. Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO verarbeitet.

Verpflichtung zur Bereitstellung

Sie sind zur Bereitstellung nicht verpflichtet, jedoch ist eine Teilnahme an der Veranstaltung nur möglich, wenn Sie uns die zur Anmeldung benötigten Pflichtangaben mitteilen. Die Mitteilung der weiteren, optionalen Daten ist nicht erforderlich und erfolgt auf freiwilliger Basis.

Widerruflichkeit der Einwilligung

Die Einwilligung in die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden wir diese Daten nicht mehr weiterverarbeiten und diese Daten löschen. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bis zum Widerruf wird durch diesen nicht berührt. Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist im Falle eines Widerrufs nicht möglich.

Speicherdauer

Wir verarbeiten Ihre Daten so lange, wie es zur Planung und abschließenden Durchführung der Veranstaltung oder aufgrund geltender Rechtsvorschriften wie z.B. der Aufbewahrungspflicht von Rechnungsunterlagen erforderlich ist. Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen, soweit nicht rechtliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.


Kategorien der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden

  • Vorname
  • Name
  • Stadt/Universität
  • E-Mail-Adresse
  • Semesterzugehörigkeit
  • Ggf. Bild- und Filmaufnahmen

Empfänger der personenbezogenen Daten

Die Daten werden durch die mit der Durchführung der Veranstaltung befassten  Personen des Organisationsteams verarbeitet.

Betroffenenrechte

Jede von einer Datenverarbeitung betroffene Person hat nach der DSGVO insbesondere folgende Rechte: 

Auskunftsrecht über die zu ihrer Person gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Artikel 15 DSGVO).

Recht auf Datenberichtigung, sofern ihre Daten unrichtig oder unvollständig sein sollten (Artikel 16 DSGVO).

Recht auf Löschung der zu ihrer Person gespeicherten Daten, sofern eine der Voraussetzungen von Artikel 17 DSGVO zutrifft. Sofern eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist, tritt an ihre Stelle die Einschränkung der Verarbeitung gemäß Artikel 18 DSGVO.

Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen der betroffenen Person benötigt werden oder bei einem Widerspruch noch nicht feststeht, ob die Interessen der verantwortlichen Stelle gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen (Artikel 18 Absatz 1 lit. b, c und d DSGVO).

Widerspruchsrecht gegen bestimmte Datenverarbeitungen, sofern an der Verarbeitung kein zwingendes öffentliches Interesse besteht, das die Interessen der betroffenen Person überwiegt, und keine Rechtsvorschrift zur Verarbeitung verpflichtet (Artikel 21 DSGVO).

Beschwerderecht

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden. Nachstehend ist die zuständige Datenaufsichtsbehörde genannt: Berliner Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit  

Friedrichstr. 219 10969 Berlin
Tel.: +49 30 13889-0
Fax: +49 30 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Quelle der Daten

 Ihre Daten haben wir aufgrund Ihrer Angaben erhalten